Entschleunigen im Einklang mit der Natur: Campingurlaub an der Ostsee auf Usedom

Entschleunigen im Einklang mit der Natur: Campingurlaub an der Ostsee auf Usedom

04-11-2021 in Urlaub

Usedom, die grüne Insel am Meer, zählt zu den beliebtesten Reisezielen Deutschlands. Als sonnenreichste Ostseeinsel und durch verschiedenste Landschaftsformen bietet sie die perfekte Grundlage für einen entspannten Ostseeurlaub. Lange Sandstrände und beeindruckende Steilufer, weite Dünenlandschaften, Moore, Wälder und gemütliche Dörfer ermöglichen einen abwechslungsreichen Urlaub.

Anreise

Damit bereits die Anreise entspannend wird, gibt es verschiedene Möglichkeiten, um auf die Insel zu gelangen. Neben der Anreise mit dem Campingbus verfügt jeder größere Ort über einen Bahnhof. Der Bahnhof Züssow (circa 20 Kilometer entfernt von der Insel) bietet eine Verbindung mit der Usedomer Bäder Bahn bis nach Wolgast über die Blaue Brücke. Hier wird das Festland mit der Insel verbunden. Der zentrale Bahnhof Zinnowitz ermöglicht eine bequeme Weiterreise nach Trassenheide, Karlshagen und Peenemünde. In maximal zwanzig Minuten Fußweg kann man Strand und Meer aber von allen Bahnhöfen gut erreichen. Aus vielen Orten fahren zudem auch Busse direkt vom Bahnhof an die Strände. Für sportliche Urlauber gibt es außerdem die Möglichkeit ein Fahrrad auszuleihen.

Campingurlaub auf Usedom

Die schönste Art ist es wohl den Urlaub direkt in der Natur zu verbringen. Usedom bietet verschiedene Stell- und Campingplätze an, die teilweise auch direkt am Meer liegen. Egal ob zum Zelten oder Urlaub im Wohnwagen - auf 12 Campingplätzen ist für jeden etwas dabei. Ein aktiver Familienurlaub lässt sich optimal mit Strandurlaub verbinden. Hundestrände ermöglichen einen unkomplizierten Urlaub mit dem eigenen Vierbeiner, und auch Sportler kommen voll auf ihre Kosten. An 120 Fahrradleihstationen stehen über 1000 Räder zur Verfügung um jeden Winkel der Insel zu erkunden. Vom Familienurlaub bis hin zu romantischen Pärchentrips - schnell und unkompliziert den perfekten Stellplatz finden und direkt einen Campingurlaub an der Ostsee zu buchen.

To-Dos auf Usedom Zum wichtigsten To-Do für Ostsee-Urlauber zählen definitiv die vielen Seebrücken, die so charakteristisch für den Norden Deutschlands sind. Die kürzeste Seebrücke ist die Brücke in Koserow mit gerade einmal 261 Metern Länge. Sie wurde 1993 zum zweiten Mal errichtet. Etwas länger und 100 Jahre älter ist die "Alte Dame" in Ahlbeck. Bis heute zählt sie zu den schönsten Seebrücken. In Zinnowitz findet man die zweitlängste Seebrücke mit 315 Metern. Mit einer Tauchgondel gibt es hier sogar die Möglichkeit in die Meereswelt abzutauchen.

Mit beeindruckenden 508 Metern Länge ist die längste Seebrücke in Heringsdorf ein prächtiges Bauwerk. Sie lädt zum Shoppen, Bummeln und Genießen ein. Auch die Kaiserbäder sind einen Besuch wert. In Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck begleiten sie die Besucher in vergangene Zeiten. Durch die einmalige Architektur, wo sich prachtvolle Villen aneinander reihen stellen sie eine echte Attraktion dar. Besonders die verschnörkelten Elemente, der Stuck und die vielen breiten Treppen lassen Märchenträume wahr werden. Falls die Sonne einmal nicht scheinen sollte bietet sich ein Besuch in der Phänomenta Peenemünde an. Egal ob Kinder oder Erwachsene - hier kann jeder etwas lernen. Ob eine Kerze wohl durch einen einfachen Paukenschlag erlischt? Diese und viele weitere spannende naturwissenschaftliche und physikalische Phänomene werden mit allen Sinnen erfahrbar gemacht. Ausprobieren und anfassen ist nicht nur erlaubt - es ist sogar erwünscht.

Nichts wie Auf also nach Usedom, wo wunderschöne Landschaften und viele neue Erfahrungen bereits warten.

  • Home